Leistungen
Unser ambulantes Palliativteam leistet Schwerstkranken und sterbenden Patienten umfassende Hilfe bei belastenden Krankheitssymptomen mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern und den Kranken ein würdevolles Leben, auf Wunsch auch bis zum Tod, in der vertrauten häuslichen Umgebung oder einer Pflegeeinrichtung zu ermöglichen. Unser Team betreut Sie in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und Pflegedienst.
Wir helfen bei
  • der Linderung schwerer Krankheitssymptome wie Schmerz, Übelkeit, Angst, Unruhe, Verdauungsproblemen, Darmverschluss, Juckreiz, Wasseransammlungen im Bauch- oder Rippenfellbereich und anderen Symptomen.
  • der Organisation, Planung und Koordination aller Versorgungsmaßnahmen
  • der Beratung und Einbeziehung aller Leistungserbringer, z.B. Hausärzte, Pflegedienste, Physiotherapeuten, Hospizhelfer, Seelsorger und andere je nach Bedarf zugezogene Professionen
  • ethischen Konflikten, sozial-rechtlichen Problemen und existentiellen Krisensituationen
  • der Krankheitsverarbeitung und Trauerbewältigung
  • Überforderung der pflegenden Angehörigen oder anderer Bezugspersonen
Der Patient steht im Mittelpunkt. Sein Selbstbestimmungsrecht, seine Wünsche, Bedürfnisse und Wertevorstellungen werden respektiert. Offenheit und Wahrhaftigkeit stellen die Basis dar für ein vertrauensvolles Miteinander aller Beteiligter.
SAPV kann vom Hausarzt oder für eine Woche überbrückend vom behandelnden Klinikarzt mittels Formular Muster 63 verordnet werden. Abhängig vom individuellen Bedarf und der Komplexität eines Krankheitsbildes erfolgen Beratungs- oder zusätzlich unterstützende Versorgungsleistungen, immer in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt.
Bei Genehmigung durch die Krankenkasse übernimmt diese die Kosten. Es besteht keine Zuzahlungspflicht.